Willkommem zum fat solutionlab!

Die FAQ

Was möchten Sie wissen?

Willkommen zum fat solutionlab!

Was ist das fat solutionlab?

Das fat solutionlab ist gewissermaßen ein großer Lichtschalter vor der Cloud von Amazon. Wenn Sie dort Rechner starten, konfigurieren und auf diesen arbeiten wollen, mussten Sie bislang mit der Konsole von Amazon arbeiten. Diese bietet Ihnen zwar viele Möglichkeiten, ist aber sehr komplex und erfordert ein nicht unerhebliches technisches Know-How. Das fat solutionlab vereinfacht und automatisiert den Zugang, sodass sich jede Anwenderin und jeder Anwender, unabhängig vom technischen Kenntnisstand, mit wenigen Klicks eine Maschine in der Cloud starten und darauf arbeiten kann.

Lizenzierung

Im fat solutionlab nutzen Sie mit Ihrem eigenem amazon Account Windows Server, auf die laut den uns bekannten Microsoft Bestimmungen nur für Test, Wartungs- und Administrationszwecke zugegriffen werden darf. Diesen, Ihren eigenen Account steuern Sie mit dem fat solutionlab. Es gibt nach unserem Kenntnisstand derzeit keinen Ansatz, diese Windows Instanzen mit den für den produktiven Einsatz notwendigen RDS (Terminalserver) Lizenzen auszustatten.
Die "enthaltenen" Zugriffslizenzen sind Lizenzen, die nur für maximal 2 Benutzer den administrativen Zugriff ermöglichen.

In den Nutzungsbestimmungen für Service Provider (Service Provider Use Rights - Stand April 2013), welches amazon nach unserem Kenntnisstand nutzt heißt es auf Seite 20:

Zitat Anfang
TESTING, MAINTENANCE, AND ADMINISTRATION ACCESS
For each instance running in an operating system environment (or OSE), you may also permit up to two (2) other users to use or access the server software to directly or indirectly host a graphical user interface (using the Windows Server 2012 Remote Desktop Services functionality or other technology). This use is for the sole purpose of testing, maintenance, and administration of the licensed products. These users do not need Windows Server 2012 Remote Desktop Services SALs.
Zitat Ende

Maximal 2 Benutzer gleichzeitig dürfen also nur für die Zwecke "testing, maintenance and administration" (Test, Wartung und Administration) auf die Maschinen zugreifen.

Jegliche Software, die sie also auf den Maschinen installieren darf also nur für Test und Demozwecke, nicht aber produktiv genutzt werden (z.B. in Form eines Software as a Service Angebots). Dies gilt nicht für die Produkte, die unter License Mobility fallen. Finden Sie hierzu nähere Informationen unter AWS and Microsoft und Microsoft License Mobility. Hierein fallen aber keine RDS (Terminalserver) Zugriffslizenzen.

Anders ist dies bekanntermaßen mit Linux Systemen. Bitte wenden Sie sich im Zweifel an Ihren Microsoft Kundenbetreuer. Wir bemühen uns diese Information so aktuell wie möglich zu halten.

Ich bin Administrator und kenne mich inzwischen mit der AWS Konsole ganz gut aus - nutzt mir das fat solutionlab dann überhaupt etwas?

Ja! Denn das fat solutionlab vereinfacht den Zugang nicht nur, es automatisiert auch viele Funktionen, wie etwa das Erstellen und Wiederherstellen von Backups. Darüber hinaus bietet es auch eine Vielzahl an Funktionen, die AWS so in seiner Oberfläche nicht vorsieht. Dazu gehören das automatisierte zeitgesteuerte Starten und Stoppen von Instanzen oder das Verwalten einer beliebigen Anzahl von Anwendern in Benutzergruppen mit individueller Rechtevergabe.

Ich bin unentschlossen, kann ich mir das fat solutionlab auch erst einmal ansehen und in Ruhe ausprobieren?

Kein Problem. Sie können sich einfach im fat solutionlab registrieren und erhalten dann einen kostenfreien Zugang. Nach der Registrierung werden wir Sie innerhalb der folgenden 24 Stunden kontaktieren und Ihnen eine Testmaschine in der Cloud zur Verfügung stellen, damit Sie selbst austesten können, wie einfach der Zugang zur Cloud über das fat solutionlab ist.

Wenn Sie bereits vor dem Registrieren genauere Vorstellungen davon haben, mit welcher Maschine oder für welche Nutzungsszenarien Sie sich interessieren, können Sie und auch vorab eine Mail schreiben. Dann stellen wir Ihnen gerne einen auf Ihre Anforderungen zugeschnittenen Testzugang zur Verfügung. Selbstverständlich ist der Testzugang komplett kostenfrei.

Wenn ich mich für das fat solutionlab entscheide, welche Kosten kommen dann auf mich zu?

Unser Standardpreismodell ist sehr einfach: Die Kosten für die Instanzen selber rechnen Sie mit Amazon direkt in Ihrem eigenen Account ab. Für jeden im fat solutionlab aktivierten Benutzer zahlen Sie 1 Euro am Tag, wenn es sich um einen Anwender Ihres Unternehmens handelt. Legen Sie einen externen Anwender im fat solutionlab an, fallen für diesen 2 Euro am Tag an. Dieses Preismodell macht nicht für alle unsere Kunden Sinn, daher bieten wir auch andere Möglichkeiten der Preisgestaltung. Sprechen Sie uns also einfach an, wir finden auch für Ihre Nutzungsszenarien ein faires und angemessenes Modell! Zudem bieten wir für öffentliche Bildungsträger (Schulen, Universitäten) spezielle Konditionen.

Wie erfolgt die Abrechnung mit fat IT solutions?

Wenn Sie sich für eine Nutzung des fat solutionlabs entscheiden, erhalten Sie von uns monatlich einen Nutzungsbericht und eine Rechnung. Im Nutzungsbericht sind ausführlich alle kostenrelevanten Informationen dargelegt. So sehen Sie dort etwa, welche Ihrer Benutzer für welche Tage des Monats aktiviert waren. Die Kosten der Instanzen selbst rechnen Sie nach wie vor direkt mit AWS in Ihrem eigenen Account ab.

Ich möchte das fat solutionlab im internationalen Geschäft einsetzen, ist es mehrsprachig?

Ja! Gegenwärtig ist die Benutzeroberfläche des fat solutionlabs in Deutsch und in Englisch verfügbar. Wenn Sie eine andere Sprachfassung benötigen, sprechen Sie uns einfach an.

Hat fat IT solutions Zugriff auf meine Instanzen?

Ob ein Administrator auf die Instanzen selbst zugreifen kann und Zugriff auf die dort abgelegten Daten haben, hängt von den getroffenen Einstellungen ab. Bei Windows-Maschinen kann die Übertragung des Windows-Kennwortes unterdrückt werden, bei Linux-Rechnern können die ssh-Einstellungen so gesetzt werden, dass fat IT solutions keine Kenntnis der Einstellungen hat.

Können bereits bei AWS vorhandene Instanzen im Nachhinein in das fat solutionlab importiert werden?

Ja, das ist problemlos möglich. Hinterlegen Sie die entsprechenden Daten einfach im Lab. Auf diesem Wege erkennt das fat solutionlab, ob sich bereits Instanzen bei AWS befinden und kann diese auf Wunsch ins fat solutionlab integrieren.

Kann ich Instanzen aus dem fat solutionlab entfernen, ohne sie bei AWS zu löschen?

Das ist ebenfalls möglich. Über das Recht „Zurückgeben an AWS“ können Sie Instanzen aus dem fat solutionlab entfernen, sodass diese nur noch über die AWS-Konsole gesteuert werden können. Obacht: Wählen Sie im fat solutionlab „Instanz löschen“, so wird eine Instanz sowohl aus dem Lab wie auch bei AWS gelöscht.

Welche Betriebssysteme bietet das fat solutionlab?

Da das fat solutionlab den Zugang zur Cloud der Amazon Web Services bietet, sind die dort angebotenen Betriebssysteme verfügbar, also verschiedene Versionen von Windows und Linux. Für mehr Details besuchen Sie die Seite von AWS.

Wie viele Instanzvorlagen stehen mir zur Verfügung?

Jede Instanzvorlage, auf die Sie über die AWS-Konsole Zugriff haben, können Sie auch in das fat solutionlab einbinden. Ansonsten gibt es keinerlei Einschränkung.

Wie erstelle ich als normaler Anwender eine neue Instanz?

Als einfacher Benutzer können Sie nur dann eine neue Instanz erstellen, wenn der Administrator für Sie die Selbstbedienung aktiviert hat. In diesem Fall sehen Sie unter „Instanzen“ eine Übersicht über die verfügbaren Instanzen und können dort einfach eine Maschine auswählen. Dort sehen Sie auch, ob der Administrator die Anzahl an Instanzen, über die Sie gleichzeitig verfügen können, begrenzt hat.

Haben Sie eine Instanz erstellt, so wählen Sie einfach Starten. Nachdem die Instanz gestartet ist, erscheint die Schaltfläche „Zugriff“, über die Sie direkt auf die Maschine zugreifen und dort arbeiten können.

Ich bin Administrator - wie kann ich eine neue Instanz erstellen?

Im fat solutionlab werden Ihnen unter „Instanzen“ -> „Instanzvorlagen“ die verfügbaren Vorlagen angezeigt. Dort können Sie die gewünschte Anzahl auswählen und verschiedene weitere Vorgaben treffen.

So können Sie dort in den verschiedenen Reitern Benutzer oder Benutzergruppen auswählen, die die gewählte Instanz erhalten sollen. Ebenso legen Sie für die ausgewählten Benutzer bestimmte Rechte fest (z.B. „Starten“, „Stoppen“, „Backup erstellen“ usw.) oder wählen im Zeitplan aus, wann die Instanz Ihren Anwendern überhaupt zur Verfügung steht.

Kann ich als Administrator nachvollziehen, was mit „meinen“ Instanzen geschieht?

Der Zugriff auf die Instanzen über das fat solutionlab wird in einem Log festgehalten. Dort können Sie sehen, wann eine Instanz erstellt oder gelöscht wurde, wann wichtige Einstellungen geändert wurden und wann welche Benutzer auf die Instanz zugegriffen haben. Informationen über die Daten auf der Instanz selbst haben Sie auf diesem Wege nicht. Dazu müssen Sie sich ganz normal auf der Instanz anmelden, sofern Sie entsprechende Rechte haben.

Unterstützt das fat solutionlab auch das Erstellen einer „private Cloud“?

Ja, Sie können mit dem fat solutionlab eine im Amazon-Jargon so genannte „Virtual Private Cloud“ (VPC) erstellen. Im entsprechenden Menüpunkt wählen Sie verschiedene Instanzen aus, weisen diesen Rollen und IP-Adressen zu und bestimmen das Gateway. Es ist im fat solutionlab möglich, mehrere VPCs zu verwalten. Ebenso ist es möglich, verschiedene VPCs an mehrere Nutzer gleichzeitig zu verteilen. So kann etwa bei einer Schulung jeder Teilnehmende eine eigene VPC erhalten, die von Ihnen vorkonfiguriert ist.

Welche erweiterten Optionen stehen mir bei Instanzvorlagen zur Verfügung?

Zusätzlich zu den Einstellungen, die denen bei Amazon entsprechen, können Sie im fat solutionlab verschiedene optionale Vorgaben treffen. Diese finden Sie unter „Erweiterte Funktionen“. Dazu gehören unter anderem das Herunterfahren nach einer vorgegeben Zeit der Inaktivität oder das automatische Löschen einer Instanz nach dem Herunterfahren. Weiterhin können Sie eine Beschreibung eingeben, die sich ein Benutzer mit dem Recht „Beschreibung anzeigen“ ansehen kann. Das ist beispielsweise eine guter Ort, wenn Sie instanzspezifische Kennwörter oder sonstige wichtige Informationen für den Umgang mit der Instanz allen oder bestimmten Anwendern mitteilen möchten.

Was ist eigentlich die „Selbstbedienung“

Wenn Sie möchten, dass sich Ihre Anwender ohne Ihre Zutun bestimmte Instanzen anfordern können, dann sollten Sie die Selbstbedienung nutzen.

Sie können als Administrator bestimmte Benutzer oder Benutzergruppen auswählen, welche auf bestimmte von Ihnen gewählte Instanzvorlagen zugreifen können. Die Benutzer können sich dann selbst Instanzen anfordern, ohne dass Sie jedes Mal administrativ eingreifen müssen.

Dabei können Sie bestimmte Vorgaben treffen. So können Sie einschränken, wie viele Instanzen ein Benutzer gleichzeitig besitzen darf. Oder Sie können festlegen, dass jede über die Selbstbedienung bereitgestellte Instanz nur für einen bestimmten Zeitraum verfügbar ist und danach automatisch gelöscht wird.

Was hat es mit den Gutscheinen auf sich?

Zunächst können Gutscheine es Ihren Anwendern erleichtern, sich im fat solutionlab zu registrieren, indem sie das Registrierungsverfahren abkürzen. Sie können aber zusätzlich auch festlegen, dass nach erfolgter Registrierung ein Benutzer automatisch Zugriff auf eine oder mehrere Instanzen bekommt, die erst zum Zeitpunkt der Registrierung freigeschaltet werden. Lesen Sie dazu hier mehr.

Kann ich über das fat solutionlab auch Festplatten verwalten oder Backups erstellen?

Ja, dafür gibt es den Menüpunkt Festplattenverwaltung. Dort wählen Sie eine Instanz oder eine Festplatte aus und können dann im Reiter „Backups“ ein Backup erstellen. Sie haben dort die Möglichkeit, das Backup entweder bei laufender Instanz durchzuführen oder die Instanz für das Backup herunterzufahren, was in der Regel wesentlich schneller ist. Führen Sie ein Backup bei einer gestoppten Instanz durch, ist diese Unterscheidung natürlich hinfällig.

Wie kann ich als Administrator den Zugriff bestimmter Benutzer beschränken oder vergrößern?

Hierzu gibt es im fat solutionlab die so genannten Rechte. Jedem Benutzer weisen Sie Rechte zu, wenn Sie ihm oder ihr eine neue Instanz zuweisen. Dieser Prozess kann auch automatisiert werden, etwa, wenn Sie allen Benutzern einer Gruppe identische Rechte an gleichartigen Maschinen geben möchten.

Die verfügbaren Rechte umfassen verschiedenste Aspekte rund um die Instanz, vom einfachen Starten und Stoppen über die Möglichkeit, die Löschsicherung zu aktivieren oder Backups zu erstellen bis hin zum Bearbeiten der Grundeinstellungen der Instanz. Gegenwärtig gibt es im fat solutionlab etwa 30 verschiedene Rechte, über die Sie sehr präzise festlegen können, was ein bestimmter Benutzer mit einer bestimmten Instanz tun kann und was nicht.

Was sind Benutzergruppen?

Benutzergruppen ermöglichen es Ihnen, verschiedene Benutzer zusammenzufassen und gemeinsam zu verwalten. Sie können als Administrator Ihre Benutzergruppen frei benennen und Benutzer beliebig Gruppen zuteilen.

Ihr Vorteil hierbei ist, dass Sie auf Gruppenebene viele Instanzen und Benutzer gleichzeitig verwalten können. So ist es beispielsweise kein Problem, alle Instanzen einer Gruppe gleichzeitig zu starten. Zudem behalten Sie über Gruppen einen besseren Überblick, gerade, wenn Sie viele Benutzer verwalten.

So können Sie etwa festlegen, dass alle neu registrierten Benutzer in einer Gruppe landen oder bestimmten Gruppen die oben beschriebene Selbstbedienung zur Verfügung steht.

Ich habe viele Benutzer - gibt es eine Suchfunktion?

Ja. In der Benutzerübersicht können Sie nach Benutzernamen oder E-Mail-Adresse Ihrer Benutzer suchen. Über entsprechende Kürzel können Sie sich sogar beispielsweise alle Benutzer mit einer laufenden Instanz oder alle aktiven Benutzer Ihres fat solutionlab-Mandanten anzeigen lassen.

Ich habe eine ganze Reihe von Anwendern, die das fat solutionlab nutzen sollen. Muss ich die alle von Hand eingeben?

Nein. Das fat solutionlab erlaubt Ihnen, Benutzer zu importieren und automatisiert anzulegen. Die entsprechende Funktion finden Sie unter „Benutzer“ -> „Importieren“. Dazu benötigen Sie lediglich die entsprechenden Daten csv-Datei, die Sie beispielsweise mit Excel erzeugen können.

Wenn ich einen Benutzer deaktivere, ist dieser dann unwiederbringlich gelöscht?

Nein! Einen Benutzer zu deaktivieren heißt lediglich, dass dieser in der Abrechnung nicht mehr berücksichtigt wird und sich, logischerweise, im fat solutionlab nicht mehr anmelden kann. Es ist jederzeit möglich, einen inaktiven Benutzer wieder zu aktivieren. Möchten Sie einen Benutzer komplett löschen, so ist dies ebenfalls möglich.

Ich kann mich nicht mehr anmelden / Ich habe mein Kennwort vergessen - was nun?

Wenn Sie sich nicht mehr anmelden können, hat dies in der Regel einen von zwei Gründen.

1.) Die Kombination von Benutzername von Kennwort ist falsch.

2.) Ihr Benutzerkonto wurde deaktiviert. In diesem Falle erhalten Sie beim Einwahlversuch eine entsprechende Fehlermeldung.

In beiden Fällen wenden Sie sich bitte an Ihren Administrator oder schicken Sie uns eine Mail.